Aluminium in motion

Tiegelrondell

Das Tiegelrondell dient zum Befüllen von Aluminium-Transportbehältern mit einem Fassungsvolumen von 5-6 t Insgesamt können drei Tiegel gleichzeitig auf dem Drehteller platziert werden. Bei einer Standard-Gießrinnenhöhe von ca. 680 mm über Hüttenflur bedarf es einer Tiegelgrube von ca. -2.400 m unter Hüttenflurniveau. Die leeren Tiegel werden dazu in die Fußaufnahmen des Drehtellers gestellt und unter die Gießrinne des Warmhalteofens gedreht.

Anschließend kann der Befüllvorgang gestartet werden. Über das integrierte Verwiegesystem kann die Befüllung überwacht und gesteuert werden. Sobald der erste Behälter gefüllt ist, wird der Materialfluss kurzzeitig unterbrochen und das Tiegelrondell um eine Position weiter getaktet. Somit befindet sich der nächste leere Behälter in der Befüllposition und der gefüllte Behälter kann nun abgekrätzt und verschlossen werden. Danach wird er mit einer Krantraverse aus dem Tiegelrondell gehoben und der frei gewordene Behälterplatz wieder mit einem leeren und vorgeheizten Behälter besetzt. Während des Füllvorgangs ist die Drehbewegung des Tiegelrondells elektronisch blockiert.

Optional kann eine Impelleranlage zur Begasung der Schmelze im Transportbehälter an das Tiegelrondell adaptiert werden um den Wasserstoffgehalt und die Qualität der Schmelze direkt vor der Auslieferung zu verbessern.

 

Ausführung

  • Grundrahmen mit integrierten Wägezellen
  • Verwindungssteifer Grundrahmen
  • Auswechselbare Wägezellen zur Ermittlung des Füllgewichtes
  • Drehrahmen
  • Getriebemotor 1,5 kW
  • Drehkranz mit Stirnradverzahnung
  • Drehrahmen mit Behälterfussaufnahmen
  • Mechanisches Blockiersystem
  • Arbeitsbühne
  • Inklusive Treppenaufgang und Geländer
  • Riffelblechboden
  • Umlaufendes Geländer mit Knie- und Fussleisten
  • Grubeneinfassung
  • Massives Schutzgeländer 1,10 m hoch aus Rundrohren 114 mm mit Knieleiste
  • Geländerausschnitt für Zugang zur Fundamentgrube und Rinnensystem