Aluminium in motion

Tiegel Kippvorrichtung

Die angelieferten Aluminium-Transportbehälter werden mit einem Hallenkran und einer Krantraverse direkt vom LKW in die Fußzentrierungen der Kippvorrichtung eingesetzt. Durch hydraulisch betätigte Arretierungsbolzen werden die Behälterfüsse sicher auf dem Kipprahmen fixiert. Der Verrieglungsvorgang wird durch zwei Endschalter überwacht. Ein weiterer Einsatz von Flurförder-Fahrzeugen ist nicht erforderlich.

Die Kippbewegung erfolgt über zwei großzügig dimensionierte Hydraulikzylinder, die von einem integrierten Hydraulikaggregat gespeist werden. Am feststehenden Rahmen ist im Bereich direkt unter der Gießschnauze des Behälters einen schwenkbare Rinne angebaut, über die das flüssige Aluminium in bereit zu stellende Transporttiegel gegossen werden kann. Die Kippgeschwindigkeit kann über Drosseln justiert werden. Die gleichbleibende Gießhöhe und die konstante, ruckfreie Bewegung gewährleisten ein gleichmäßiges und gefahrloses entleeren der Transportbehälter.

Optional kann die Anlage mit einer kabelgebundenen Fernsteuerung ausgerüstet werden, die es dem Bediener erlaubt, die Überführung der Schmelze in interne Transportpfannen optimal zu kontrollieren.

 

Tiegel Kippvorrichtung - verfahrbar auf Schienen

Mit der fahrbaren Kippvorrichtung wird der befüllte Straßen-Transportbehälter mit einem Fassungsvermögen von 5-6 t Flüssigaluminium und einem Gesamtgewicht von 10 Tonnen über ein Schienensystem von der Be- und Entladestelle zur Entnahmestelle gefahren. An der Entnahmestelle ist eine fest stehende Gießrinne installiert.

Die Kippstation wird über einen Bedien- / Schaltschrank, der in unmittelbarer Nähe der Entnahmeposition installiert ist, gesteuert. In der Be- und Entladeposition außerhalb der Produktionshalle werden die Transportbehälter mit einem Portalkran in die fahrbare Kippstation eingesetzt und über 2 Hydraulikzylinder verriegelt. Ein Hydraulikaggregat ist in die Kippvorrichtung integriert; die Stromversorgung erfolgt über eine seitlich laufende Energiekette.

Anschließend kann der Transportbehälter mit der Kippvorrichtung über ein Schienensystem zur Warmhalte- und Entnahmeposition gefahren werden.

 

Tiegel Kippvorrichtung - kombiniert mit Heizeinheit

Bei der Kippvorrichtung handelt es sich um eine Anlage, die Straßentransporttiegel / Behälter mit Mitteldeckel (mind. ø 370 mm lichte Öffnung), einem Fassungsvermögen von 5/6to Flüssigaluminium und einem Gesamtgewicht von 10to zum Entleeren hydraulisch anheben kann.

Die dazu passende Tauchrohr- oder Brennerheizung dient dem Aufheizen bzw. Warmhalten der Schmelze in den Wartezeiten zwischen den Metallentnahmen. Beide Anlagenteile werden von einem am Grundrahmen der Kippvorrichtung befestigten Bedien- / Schaltschrank bedient.

Der durch einen Hallenkran eingestellte Behälter wird durch die Behälterfüße - mittels hydraulisch betätigter Arretierungsbolzen - gegen Herausfallen gesichert. Der Kippvorgang erfolgt ebenfalls über 2 Hydraulikzylinder. Das Hydraulikaggregat ist in die Kippvorrichtung integriert. Der Schwenkturm mit Hubvorrichtung für den Brenner oder Tauchrohr ist mit der Grundplatte am Gestell der Kippvorrichtung verschraubt.  

 

Tiegel Kippvorrichtung - kombiniert mit Heizeinheit - heizbar während Kippvorgang

Bei der Kippvorrichtung handelt es sich um eine Anlage, die Straßentransporttiegel / Behälter mit Mitteldeckel (mind. ø 370 mm lichte Öffnung), einem Fassungsvermögen von 5/6to Flüssigaluminium und einem Gesamtgewicht von 10to zum Entleeren hydraulisch anheben kann.

Die dazu passende Tauchrohr- oder Brennerheizung dient dem Aufheizen bzw. Warmhalten der Schmelze in den Wartezeiten zwischen den Metallentnahmen. Beide Anlagenteile werden von einem am Grundrahmen der Kippvorrichtung befestigten Bedien- / Schaltschrank bedient.

Der durch einen Hallenkran eingestellte Behälter wird durch die Behälterfüße - mittels hydraulisch betätigter Arretierungsbolzen - gegen Herausfallen gesichert. Der Kippvorgang erfolgt ebenfalls über 2 Hydraulikzylinder. Das Hydraulikaggregat ist in die Kippvorrichtung integriert.

Der Brenneraufsatz wird mit einem hydraulisch betätigten Klappmechanismus auf den geöffneten Domdeckel des Behälters geschwenkt. Flexible Stahlflex-Versorgungsleitungen ermöglichen die gleichzeitigen Funktionen der Behälterentleerung und der Schmelzebeheizung.